David Ausserhofer

Anuschka Cidlinsky

Viola

geboren 1996
„Dank der Stiftung darf ich auf einer wunderschönen Goffriller-Bratsche aus dem Jahr 1711 spielen. Sie bietet mir all die Farben und Klangtiefe, die ich mir von einer Bratsche nur wünschen kann. Außerdem freue ich mich über den Austausch mit gleichgesinnten Musiker:innen und die Auftrittsmöglichkeiten, die die Stiftung mir bietet."

Ausbildung

  • 2001: erster Violinenunterricht
  • 2006: Pre-College am Mozarteum Salzburg
  • 2010: Wechsel zur Bratschenklasse von Thomas Riebl am Mozarteum Salzburg (inklusive Bachelorstudium)
  • 2020-2022: Master-Studium mit Nobuko Imai am Conservatorium van Amsterdam
  • seit 2022: Master-Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Prof. Volker Jacobsen
  • 2021-2022: Kammermusikstudium Günter Pichler Reina Sofia Madrid

Meisterkurse

  • 2022-2023: Meisterkurse u. a. mit Tabea Zimmermann, Hariolf Schlichtig, Lars Anders Tomter, Eberhard Feltz, Thomas Adès, Hagen Quartett und Gerhard Schulz

Preise & Auszeichnungen

  • 2021: 1. Preis beim Musica Juventutis Wettbewerb Javus Quartett
  • 2021: 2. Preis bei der Dutch National Viola Competition
  • 2022: Hans Gàl Preis der Akademie der Wissenschaften Mainz und Villa Musica
  • 2023: Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes

Konzerte & Auftritte

  • Kammermusik u. a. mit Jens Peter Maintz, Maxim Vengerov, Vadim Gluzman, Boris Garlitsky, Rainer Schmidt, Martin Beaver und Valentin Erben

  • 2023: Aufritte beim OCM Prussia Cove, Yellowbarn Festival, Gstaad Menuhin Festival, Wiener Konzerthaus, Wiener Musikverein, Stiftung Mozarteum

  • Auftritte als Aushilfe Solobratsche des Gewandhausorchesters Leipzig

  • ab Saison 2024/25: Probejahr als Solobratsche der Brüsseler Philharmoniker

Foto: David Ausserhofer

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.